Schon gewusst? Kalibrierung der Messgeräte ist Pflicht – bionic3-Kalibrierungs-Service

Wer nach DIN EN 13829 und künftig nach ISO 9972 misst, sollte seine Geräte auch regelmäßig kalibrieren lassen. So kann ein Blower-Door-Messdienstleister nachweisen, dass er normgerechte Messungen abliefert.

Bionic3 organisiert die Kalibrierung der BlowerDoor Minneapolisgeräte: Messdienstlsiter geben ihr Geräte bei bionic3 ab, um den Rest kümmert sich das Bionic3-Team. Wer ein Ersatzgerät für die Kalibrierungsszeit benötigt, dem wird eins zur Verfügung gestellt. Thomas Müller vom Ingenieur- und Sachverständigenbüro Müller sagt: „Habe meins auch kalibrieren lassen. Hat alles super geklappt. bionic3 ist ein toller Servicepartner.“

Kalibrierungs-Turnus: Alle 4 Jahre für BlowerDoor Minneapolis

Alle 4 Jahre sollten BlowerDoor-Minneapolis-Geräte kalibiert werden. Das empfiehlt der Hersteller und die Norm DIN EN 13 8 29 sagt: „Die regelmäßige Kalibration, entsprechend den Herstellerangaben oder entsprechend einem standardisiertem Qualitätssicherungssystem ist erforderlich.“

Kontakt

  • Telefon: 0800-0752236 (Kostenlos aus allen dt.  Netzen)
  • oder direkt unter Telefon: 07272-927385
  • E-Mail: info@bionic3.de

    Wie läuft eine Kalibrierung ab?

Heide und Holger Merkel von den Airtight-Junkies wollten wissen, wie genau eine Kalibrierung abläuft und haben daher den Prozess belgeitet und sind zum Prüfinstitut der BlowerDor GmbH nach Niederstetten gefahren. In Videos und Interviews haben sie den Ausflug festghalten:

1. Ablauf: Wieso wird was gemacht?
2. Warum sollte/muss jeder Messdienstleister seiner Messgeräte kalibrieren lassen

Weitere News rund um Luftdichtung gibt es auch auf airtight-junkies.de.


2018-03-14T18:33:28+00:00
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Jetzt anrufen!